In diesem Beitrag geht es um das Finden eines geeigneten Kompressors, sowohl für zu Hause als auch für das Aufpumpen von Autoreifen. Dabei gibt es bei den verschiedenen Angeboten der Kompressoren einige Besonderheiten und Merkmale, die beachtet werden sollten, wenn ein neuer Kompressor gekauft wird. Dabei zählt ein Kompressor nicht nur zu einer grundsätzlichen Ausstattung für verschiedenste Werkstätten. Kompressoren werden immer mehr in privaten Haushalten, Garagen oder eigenen Werkstätten verwendet.

Merkmale eines guten Kompressors für zu Hause

Die Funktion eines Kompressors ist recht simpel. Im Vordergrund steht das Erzeugen von Druckluft für verschiedenste Zwecke. Im hauseigenen Gebrauch wird ein Kompressor meistens in der Garage oder im Keller verwendet, um staubige Teile oder Werkzeuge mit der entstehenden Druckluft zu reinigen oder abzublasen. Zudem eigenen sich Kompressoren für das Aufpumpen von Luftmatratzen oder Reifen. Beim Lackieren kann ein Kompressor auch von großer Hilfe sein. Vor allem ölfreie Kolbenkompressoren haben sich für den Gebrauch zu Hause bewährt.

So benutzen Sie einen Kompressor für Autoreifen richtig

Wenn Sie feststellen, dass der Reifendruck nicht mehr den Soll-Werten entspricht, müssen Sie dabei nicht direkt ein Autohaus oder eine Werkstatt aufsuchen. Mit einem Kompressor Reifen aufpumpen zu können ist sehr einfach. Optimale Ergebnisse können mit passenden Druckluftkompressoren erzielt werden. Ein Gerät mit Druckluftbehälter ist kaum nötig, wenn der Kompressor nur gelegentlich für das Aufpumpen von Reifen genutzt wird. Meistens reicht hierfür ein kleiner Kompressor mit geringen zwölf Volt aus. Reifen aufpumpen geht jedoch nur mit dem richtigen Ventil, das an den Reifenanschluss passen muss. Der richtige Reifendruck ist dabei wichtig für die Sicherheit Ihres Autos wie auch für einen geringen Benzinverbrauch. Die Überprüfung des Reifendruckes sollte daher zu einer regelmäßigen Autopflege dazu gehören.

Kompressor für Reifen kaufen: Gut getestete Kompressoren für Autoreifen

Um mit dem Kompressor Reifen aufpumpen zu können reicht meistens ein kleinerer Kompressor bereits aus. Ein Beispiel hierfür ist der Güde Airpower 190/08/6 50089 Kompressor. Der Kompressor hat eine Motorleistung von 1100 Watt und ein Kesselinhalt von sechs Litern. Außerdem ist er mit 8,5 Kilogramm besonders leicht und kann einfach mitgenommen werden (z.B. um Reifen aufpumpen zu können).

Güde Kompressor AIRPOWER 190/08/6, 50089
  • max. Leistung: 1,1 kW
  • Zylinder / Aggregat: 1/Ölfrei
  • Ansaugleistung: ca. 190 l/min
  • max. Druck: 8 bar, Kesselvolumen: 6 l
  • Lieferumfang: Kompressor, Ausblaspistole, 5 m Spiralschlauch, Reifenfüller, Ballfüllnadel, Adapter für Fahrradventile, Adapter für Luftmatratzen

 

Aber auch kleinere Kompressoren können Ihnen Gute Dienste leisten, um Autoreifen oder Fahrradreifen aufpumpen zu können, so z.B. der nachstehend aufgeführte:

Amazon Basics - Kompakter Luftkompressor mit Tragetasche, 150 PSI, DC 12V Zigarettenanzünder
  • Kompakter tragbarer 12-V-Luftkompressor zum Aufpumpen von Reifen; mit Anschluss für den Kfz-Zigarettenanzünder
  • Für Reifen mit einem Reifendruck von 150 PSI; 0,78 cfm Freifluss bei 0 PSI; 3-m-Stromkabel
  • 60 cm langer Luftschlauch zum einfachen Erreichen der Reifen; leicht ablesbarer digitaler Reifendruckprüfer mit LED-Beleuchtung
  • Auch geeignet zum Aufpumpen von Basketbällen, Luftmatratzen und vielem mehr; inkl. 1 Nadelventil zum Aufpumpen von Bällen, 2 Gummi-Düsen und 1 Tragetasche
  • Digitales Messgerät mit automatischer Abschaltfunktion – das einfache, drehbare, voreingestellte Einstellrad stoppt automatisch bei dem gewünschten Druck